Privatdozent Dr. med. Olaf Schulz

Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

 

Praxis für

interventionelle u.

konventionelle

Kardiologie

.

.

.

PD Dr. Olaf Schulz

PRAXISINHABER PD Dr. med. Olaf Schulz

•  1960 geboren

•  1985 Approbation

    Ausbildung in der Franz-Volhard-Klinik/Charité Berlin und der Kerckhoff-Klinik der Max Planck Forschungsgesellschaft, Bad Nauheim.

•  1990 Facharzt für Innere Medizin (Berlin)

•  1996 Teilgebietsbezeichnung für Kardiologie(Frankfurt/Main)

WEITERE BERUFLICHE STATIONEN

•  1996 – 1997 Leitender Oberarzt der Kardiologie der Klinik für Innere Medizin des Krankenhauses Berlin-Lichtenberg

•  1998 – 2000 Chefarzt der Klinik für Kardiologische Rehabilitation der Heinrich-Mann-Klink Bad Liebenstein (Dr. Becker Klinikgesellschaft)

•  seit 2000 niedergelassener Kardiologe in Spandau mit Tätigkeit im Herzkatheterlabor

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

Herzkatheterlabor, Herzultraschall, Belastungsuntersuchungen/Leistungsdiagnostik

PROMOTION (Dr. med.) 1988 zum Thema „Serum- Präkallikrein- und Kallikreinaktivität bei Patienten in Frühstadien der essentiellen Hypertonie unter ergometrischer sowie  Wasser- und Salzbelastungen“ an der Humboldt-Universität Berlin, Prädikat „Magna cum laude“

HABILITATION (Priv. Doz.) 2013 zum Thema "Lasttoleranz des geschädigten Myokards" an der Charité, Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität

•  Erteilung der Lehrbefähigung und Lehrbefugnis an der Charité, Universitätsmedizin Berlin;

•  Lehrtätigkeit an der Medizinischen Klinik m.S. Kardiologie am Campus Virchow-Klinikum

Veranstaltungen

CHARITÉ PARTNERPRAXIS

 

Eine enge Verbindung von Priv.-Doz. Dr. Olaf Schulz zur Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie des Campus Virchow Klinikum („CVK“; Dir: Univ.-Prof. B. Pieske) ist bereits seit vielen Jahren durch Teilnahme an Forschung und Lehre gegeben. Seit Oktober 2015 kam als folgerichtiger Schritt hinzu, dass die Praxis ihre Patienten auch in den Katheterlaboren des Virchow-Klinikums untersucht und behandelt. Darüber hinaus greift die Praxis auch auf weitere Leistungen der universitären Hochleistungsmedizin für ihre Patienten zurück. Hierzu zählen  beispielsweise elektrophysiologische Untersuchungen und Behandlungen (Ablationen), die Implantation von Schrittmachern, Kardioverter-Defibrillatoren, Resynchronisationstherapie, Vorhofohrverschlüsse, aber auch kathetertechnische Behandlungen von Herzklappenerkrankungen.

In Folge der immer weiter gewachsenen klinischen Kooperation hat die Verwaltung der Charité unserer Praxis den Status einer "Charité Partnerpraxis“ zuerkannt.

Diesen Status sehen wir als Ansporn für eine auch zukünftig bestmögliche komplexe kardiologische Betreuung der uns anvertrauten Patienten.

Impressum